Mit einem selbst erstellten Bildwörterbuch eine Sprache üben

Schraubenzieher, Vierkantschlüssel und Drahtbürste – diese Vokabeln stehen nicht in jedem Wörterbuch, sind aber für Menschen, die eine Ausbildung machen möchten, sehr wichtig. Am besten lernt man diese sehr spezifischen Begriffe mit Bildern. Deshalb hat die Arbeitsgemeinschaft der bayrischen Handwerkskammer die App „Mein Vokabular“ entwickelt.

Mit der App kann sich jede:r ein eigenes Bildwörterbuch anlegen. Dazu muss man nur ein Foto von einem Gegenstand aufnehmen und danach den Begriff für den Gegenstand auf Deutsch selbst aufsprechen oder von einem Kollegin oder einer Kollegin aufsprechen lassen. Aus den Fotos und Aufnahmen entsteht eine ganz persönliche Vokabelkartei. Die App wurde speziell für Geflüchtete im Handwerk entwickelt, kann aber von allen und zu allen Themen genutzt werden. Hier gibt es die App für Android und hier für Apple.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.