Klassenzimmer mit Jitsi (Videokonferenz)

Jitsi Meet ist eine Videokonferenz Lösung, die Open Source ist. Das heißt der Programmcode ist offen und frei verfügbar. Ebenso ist es offen und kostenlos nutzbar und glänzt besonders durch die einfache Nutzung.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass Jitsi für größere Gruppen nicht unbedingt geeignet ist. Kleingruppen bis 8 Personen funktionieren aber ganz gut. Es liegt natürlich auch an der Internetleitung. Deshalb als Tipp: vorher testen.

Anleitung

Der Blogger Steve Krömer hat eine Videoanleitung zu Jitsi produziert.

Hinweis: Mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von Youtube geladen. Youtube speichert dann Cookies auf Ihrem Computer.

Sicherheit und Datenschutz

Mike Kuketz, freiberuflicher IT-Security Fachmann, hat eine eigene Instanz (www.kuketz-meet.de), die besonders datenschutzfreundlich ist, installiert. Dazu hat er sogar eine Vorlage für eine Datenschutzerklärung, eine Kurzanleitung und Erste Hilfe bei Problemen veröffentlicht.

Tobias Scheible, Informatiker und Sicherheitsforscher, hat etwas ganz ähnliches getan. Auch er hat eine eigene Instanz (meet.scheible.it) installiert, informiert zum Datenschutz und hat Anleitung, Tipps und Tricks veröffentlicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.